Vom Spatenstich zur Vermietung

Bauphase 1/h2>
Auf der südlich an die Springorumstraße grenzenden 92.000 Quadratmeter großen Fläche entstehen im ersten Bauabschnitt zwei nebeneinander liegende Hallen mit einer Bruttofläche von zusammen 47.000 Quadratmetern. Halle 1 verfügt über eine Bruttofläche von 20.000 Quadratmetern, 1.500 Quadratmeter Büro- und Sozialräume und 20 Ladebrücken. Halle 2 hat eine Bruttofläche von 27.000 Quadratmetern. Für Büro- und Sozialräume sind 2.250 Quadratmeter vorgesehen. Lkw können an 24
Ladebrücken andocken. Das Grundstück ist baureif.

Bauphase 2/h2>
In der zweiten Entwicklungsphase soll auf einer 90.000 Quadratmeter großen Fläche südlich des ersten Bauabschnitts Halle 3 entstehen mit 38 Ladebrücken, einer Bruttofläche von 44.600 Quadratmetern und direktem Gleisanschluss. Für Büros
und Sozialräume sind 2.250 Quadratmeter vorgesehen. Während der zweiten Bauphase wird eine zentrale Lkw-Stellplatzanlage errichtet werden.

Bauphase 3/h2>
Im dritten Bauabschnitt wird die mit 156.000 Quadratmetern größte Teilfl äche des Logistik-Parks Westfalenhütte bebaut. Es sollen die Hallen 4 (46.000 Quadratmeter Bruttofläche, 3.000 Quadratmeter Büro- und Sozialräume, 42 Ladebrücken) und 5 (30.000 Quadratmeter Bruttofläche, 1.500 Quadratmeter Büro- und
Sozialräume, 34 Ladebrücken) entstehen. Für diesen Bauabschnitt ist ebenfalls ein direkter Gleisanschluss vorgesehen.

Bauphase 4

Im vierten und letzten Bauabschnitt wird der GARBE LogistikPark Westfalenhütte um weitere drei auf insgesamt acht Hallen komplettiert. Die Hallen 6 und 7 sind mit jeweils 20.000 Quadratmetern Bruttofläche, 1.500 Quadratmetern Büro- und Sozialräume sowie 22 Ladebrücken nahezu identisch. Die Umschlaghalle 8 soll 9.000 Quadratmeter groß werden und über 750 Quadratmeter Büro- und Sozialräume sowie über 46 Ladebrücken verfügen.